Zahlen hin und her schieben

… war in der Vergangenheit angesagt. Hunderte von Nachkommastellen brauchte kein Mensch – es wurde aufgerundet.
So eignet sich ein Instrument der Mathematik auch gut für @Paleicas

Logo

zum Thema:

Auf den Spuren von Geschichte und Vergangenheit

Der Rechenschieber

rs

Aus heutiger Sicht bestimmt ein seltsames Gerät. Schieben mit Zahlen.

rs-5x12

Man kam tatsächlich zu Ergebnissen. Heute würden sich die meisten wohl damit die Karten legen.  😉
Der Lauf der Recheninstrumente ging über den Rechenschieber, den Taschenrechner zum heutigen Smartphone.

rset

Gruss Jürgen

17 Kommentare zu „Zahlen hin und her schieben

          1. NEIN, ich meinte nur: Sie bekommt nun in der 7. einen Taschenrechner. Bisher gabs nur den Kopf zum Rechnen. Und Du schriebst ja richtig, dass das Taschenrechner nicht so einfach war. Ich bin gespannt!

            Gefällt 1 Person

  1. Oh, da kann ich mich auch noch gut daran erinnern. Der Rechenschieber! Ich habe das Teil nicht wirklich gemocht. Doch es gehörte eine Weile zum Schulalltag und irgendwo in eine der vielen Kisten auf dem Speicher, ist noch der eine oder andere Rechenschieber versteckt. Die aus Alu waren der Hammer, immer klemmte ein Teil und vom vielen Rechnen und schieben bekam man schwarze Finger.
    LG Jan B.

    Gefällt 1 Person

  2. Rechenschieber, witzige Idee 🙂 Die habe ich auch gerade noch so kennengelernt, aber nie wirklich damit gerechnet. Ich fürchte, ich vermisse sie nicht. Taschenrechner ist doch etwas bequemer 😉

    Gefällt 1 Person

Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.